03. September 2017

Der Förderverein der Grundschule Greif im Rennen um den Deutschen Engagementpreis 2017

Der Förderverein der Grundschule Greif ist mit seinem Projekt „Komm mit! Wir zeigen dir Greifswald „ für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Nur die Ausrichter der rund 630 regionalen wie überregionalen Engagementpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Als Gewinner des Förderpreises Verein(t) für gute Schule  der Stiftung Bildung und Gesellschaft geht der Förderverein der Grundschule Greif ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Ausgezeichnet wurde der Verein für das herausragende Engagement im Bereich Willkommenskultur und Vielfalt. Der besondere Einsatz für die Integration von Flüchtlingskindern erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.

Der Förderverein der Grundschule Greif

Ein Ziel der Schule und im besonderen des Schulfördervereins ist die Förderung und Integration von Kindern nichtdeutscher Herkunft und ihrer Eltern. Genau dort setzt das Projekt an. Zur Zielgruppe des Projektes gehören vor allem Kinder aus Migrationsfamilien. Für die Grundschule Greif ist diese spannende, bunte Vielfalt an Nationen eine große Chance um Fremdheit offen zu begegnen, eventuell vorhandene Vorurteile abzubauen und unvoreingenommen miteinander umgehen zu lernen.Von großer Bedeutung ist die Förderung von Toleranz untereinander und Verständnis füreinander, weshalb auch gezielt benachteiligte Kinder aus deutschen Familien zur Mitwirkung am Projekt angesprochen wurden. Aus dem Projekt heraus entstand in Kooperation mit dem Bürgerhafen Greifswald, der Jugendkunstschule Greifswald und einer Auszubildenden der Graphik-Designschule ein kleiner Stadtführer, welcher als Hilfsmittel und Medium für neue Greifswalder Kinder aus anderen Kulturen dient. Das Entdecken der Stadt trägt maßgeblich zur Identifikation mit der neuen Heimat bei.

Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld

Der Förderverein der Grundschule Greif hat jetzt die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember 2017 in Berlin geehrt zu werden. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner der fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren, Generationen verbinden, Grenzen überwinden und Demokratie stärken warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger dieser Kategorien. Über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis stimmen im Herbst alle Bürgerinnen und Bürger per Online-Voting ab.

Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis würdigt als Dachpreis das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.

Informationen zu über 600 Preisen für bürgerschaftliches Engagement unter www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft.

02. Mai 2017

20 Jahre Grundschule Greif

Wir freuen uns, dass in diesem Schuljahr allen Schülern und Lehrern, aber natürlich auch den Eltern und zahlreichen Unterstützern unserer Grundschule noch ein besonderer Höhepunkt bevorsteht – 20 Jahre Grundschule Greif.

Dies wollen wir mit einer Festwoche vom 12.Juli – 19.Juli 2017 feiern. In dieser Zeit arbeiten die Schüler an verschiedenen Projekten, die sich mit den Traditionen unserer Schule, der Region und darüber hinaus mit den verschiedensten Ländern unserer Welt beschäftigen.

Den Abschluss und gleichzeitig den Höhepunkt der Festwoche soll unser Schulfest am 19. Juli 2017 bilden. An diesem Tag wollen wir die Ergebnisse unserer Projektwoche präsentieren und gemeinsam mit den Schülern, Eltern, Unterstützern und langjährigen Begleitern der Grundschule Greif das 20-jährige Jubiläum feiern.

Maxi Nicolaisenwordle2

03. Februar 2017

Letzter Schultag vor den Winterferien

Für unsere 296 Schülerinnen und Schüler geht`s nun wohlverdient nach dem 1. Schulhalbjahr in die

Alle haben nun mit ihrem Zeugnis eine Belohnung für fleißiges Lernen- vielleicht auch einen Ansporn für das nächste Halbjahr erhalten.

Unser Dank richtet sich an dieser Stelle auch noch einmal an die Eltern unserer Schüler sowie an unsere vielen außerschulischen Partner, ohne die Vieles an kleinen und großen Höhepunkten sowie unterstützenden Projekten für die Kinder unserer Schule nicht möglich gewesen wäre.

DANKESCHÖN!

Wir wünschen allen schöne und erlebnisreiche Tage- bevor es am 20. Februar wieder heißt: Willkommen zurück!

7. Mathe-Olympiade

 

Am letzten Schultag vor den Winterferien wird immer das Geheimnis um die Sieger unserer Mathematik- Olympiade gelüftet und alle sind wieder richtig stolz auf die tollen Ergebnisse.

Hier sind nun unsere besten Rechner:

Klasse1: 1. Lucy Krakau, 2. Romy Diedrich, 3. Ben Schröder

Klasse 2: 1. Denny Schulz und Tim Vollbrecht, 3. Timo Goritzka

Klasse 3: 1. Ingibjörg Thoms, 2. Moritz Barnekow, 3. Benjamin Knuth

Klasse 4: 1. Jannis Harloff, 2. Hai Vi Nguyen Thi, 3. Felix Jäger

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Wir sind sehr stolz auf euch!

 schuleFebr-17 297

Klasse 1

schuleFebr-17 301

Klasse 2

 schuleFebr-17 303

Klasse 3

 schuleFebr-17 306

Klasse 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23. Januar 2017

Einschulungstest für die Vorschüler

Tag: Samstag, 28. Januar 2017

Zeit: 10 – 11 Uhr

Die Vorschüler und Vorschülerinnen haben ihre erste kleine Schulstunde. Der Schuleingangstest ist eine geläufige Form und auch verpflichtend für jedes Kind vor dem Schuleintritt , um die Schulfähigkeit zu prüfen, das Kind ein bisschen in der Schulsituation kennenzulernen und individuelle Besonderheiten der Kleinen zu entdecken.

Für die Kleinen ist es schon ein besonderer Tag. Durch unsere erfahrenen Kolleginnen und Kollegen werden sie behutsam auf den Test vorbereitet, um ihn dann in ca. 45 Minuten auch gut absolvieren zu können.

In dieser Zeit erhalten die Eltern in der Aula durch unsere Schulleiterin Frau Hennings weitere wichtige Informationen (Schulprogramm, Unterrichtszeiten, Halbtagsschulangebote uvm.). Zudem stellen sich die Unterrichtsfächer “Ev. Religion” und “Philosophieren mit Kindern” vor.

Wir freuen uns sehr auf die neuen Kleinen. Und bitte an eine Federtasche/ Kramtasche mit Buntstiften denken!

21. Dezember 2016

Weihnachtsgrüße

Wenn uns bewusst wird,                                      

dass die Zeit,                                                              

die wir uns für einen anderen Menschen nehmen,

das Kostbarste ist,                                                        

was wir schenken können,                                          

haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

(Roswitha Bloch)

 

Das Team der „Grundschule Greif“ wünscht                                                                              

ein frohes Weihnachtsfest                                                                   

und ein erfolgreiches neues Jahr-

verbunden mit einem herzlichen Dankeschön                                                

für die gute Zusammenarbeit                                                                              

und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

29. September 2016

Herbstfest der Grundschule Greif

Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder,

am 13.Oktober in der Zeit von 14.30Uhr bis 16.00Uhr findet unser Herbstfest statt. Spiel und Spaß erwarten euch auf der Hüpfburg, beim Basteln oder Schminken und Spielen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Und wir haben einige Überraschungen für die Kinder vorbereitet.

12. Juli 2016

Die Schüler über das Sportfest – ein Schülerkommentar

Sportfest

Wir hatten am 1.6. 2016 ein Sportfest mit ganz vielen Stationen. Bei jeder Station hat man eine Unterschrift bekommen. Wir hatten sehr viel Spaß. Manche Stationen waren zum Spielen da. Wir haben z.B.: Weitwurf, Tunnelkrabbeln, Medizienballstoßen, Schwungtuch, Liegestütze, Ringe werfen, 50 m-Lauf, Pedalos, Pendellauf, Schlängellauf, Weitsprung, Eierlauf, Gummistiefelweitwurf.

von Marie, Paul, Delina (4d – Redakteure der Schülerzeitung)

05. Juli 2016

FerienLeseLust MV- Auch die Greifswalder Bibliothek erwartet euch!

Ferienleselust MV

Wer kann teilnehmen?

Wenn du zwischen 10 und 14 Jahren alt bist, geh einfach zu deiner nächstgelegenen Bibliothek und melde dich dort für den Leseclub „FerienLeselust M-V“ an. Die Teilnahme ist kostenlos.
Du bekommst einen Clubausweis und kannst damit die speziell gekennzeichneten Bücher ausleihen.

Wie kannst du teilnehmen?

In den Ferien liest du mindestens ein Buch. Die Bibliotheken haben für dich viele aktuelle Kinder – und Jugendbücher bereitgestellt, die du kostenlos ausleihen kannst. Abenteuerbücher, Fantasygeschichten, spannende Krimis oder Freundschafts- und Liebesgeschichten – du hast die Wahl!

Bei Abgabe des Buches, beantwortest du in der Bibliothek einige Fragen. Wenn du alles richtig beantwortest hast, erhältst du einen Eintrag in dein persönliches Logbuch. Hier kannst du bis zu 12 Bücher eintragen lassen. Du kannst natürlich auch noch mehr lesen!

Aber schon für ein erfolgreich gelesenes Buch erhältst du nach den Ferien auf einer fröhlichen Abschlussparty ein Lesezertifikat mit der Unterschrift unseres Bildungsministers.

Das Zertifikat und dein Logbuch kannst du nach den Ferien deinen Deutschlehrern vorlegen. Sie können deine Leseleistung mit einem Eintrag in das nächste Schulzeugnis belohnen. Vielleicht kannst du auch ein Buch im Unterricht vorstellen und damit deine Deutschnote verbessern. Frag deine Lehrer!

Wo kannst du dich anmelden?

Schau auf dieser Seite unter der Rubrik teilnehmende Bibliotheken nach, ob deine Bibliothek vor Ort am Projekt teilnimmt.
Hier findest du auch die Öffnungszeiten und die Ansprechpartner für unser Projekt.

Diese Termine solltest du dir merken!

Anmeldung ab: 11.07.2016
(jederzeit auch in den Ferien möglich)
Start der Ausleihe: 11.07.2016
Abgabe der Logbücher bis: 09.09.2016
Abschlusspartys:
Frag gern in deiner Bibliothek nach!

Abschluss FLL 2015

Im letzten Jahr wurden schon zur Halbzeit die Teilnehmerzahlen des Vorjahres weit übertroffen.

Insgesamt hatten sich 2.887 Schülerinnen und Schüler in ihren Bibliotheken zum FLL angemeldet. Das war die höchste Teilnehmerzahl seit Einführung der Leseclubs im Sommer 2010.

Auch 2016 wird es die beliebten Leseclubs im Sommer wieder geben.
Wir freuen uns auf viele Teilnehmer! 

Die Bibliotheken in:

FLL 2016 - wordle.png
Förderer

Über das Projekt

Ferienleselust MV

Die Idee der Leseclubs im Sommer stammt aus den USA (Summer Reading). Kinder und Jugendliche lesen in den Sommerferien Bücher aus einer exklusiven Clubauswahl, erhalten danach eine Urkunde und können an verschiedenen Rahmenprogrammen teilnehmen.

2002 wurde die Idee in Deutschland erstmalig durch den Sommerleseclub der Stadtbibliothek Brilon umgesetzt. Seitdem findet diese besondere Form der Leseförderung bundesweit immer mehr Nachahmer. Inzwischen gibt es zahlreiche verschiedene Initiativen. 2014 haben bundesweit über 82.000 Schülerinnen und Schüler an den Leseclubs teilgenommen und insgesamt 522.608 Bücher gelesen. http://www.bibliotheksportal.de/bibliotheken/projekte/leseclubs-im-sommer.html

In Mecklenburg-Vorpommern konnten dank finanzieller Unterstützung der NORDMETALL-Stiftung und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV 30 Öffentliche Bibliotheken von 2010 bis 2013 mit großem Erfolg am FerienLeseClub der Büchereizentrale Schleswig-Holstein teilnehmen.

Seit 2014 gibt es für Mecklenburg-Vorpommern nun einen eigenen Leseclub im Sommer – das Projekt „FerienLeseLust MV – Lesen tut gut“.
Die Rahmenbedingungen für das Projekt wurden durch eine AG von Bibliothekarinnen und der Fachstelle MV entwickelt, finanziert wird es aus Fördermitteln des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Ziel des Projektes ist die Förderung der Lesekompetenz vor allem bei den Kindern und Jugendlichen, die sonst eher weniger zum Buch greifen. Durch leichte Sommerlektüre soll die Lust am Lesen und durch den Nachweis der Lektüre im Abfragegespräch das Textverständnis gefördert werden.

Die Bibliotheken arbeiten bei diesem Projekt eng mit den örtlichen Schulen zusammen. Die Bücher aus der Clubauswahl eignen sich hervorragend für gemeinsame Leseförderungsprojekte und Veranstaltungen auch nach den Ferien. Damit ist die Nachhaltigkeit des Projektes garantiert.

Quelle: www.ferienleselust-mv.de

 

04. Februar 2016

Ferienprojekt “Willkommensbuch “

Bild 057 - Kopie_640x480

Am Montag startete mit 20 Schülerinnen und Schülern aus Syrien, Afghanistan, Griechenland, Polen und Greifswald sowie den Engagierten des Bürgerhafens Frau Güldemann, Frau Runge, Frau Büttner, Saskia Schniete von den Kunstwerkstätten und der Schulsozialarbeiterin Anke Wiemer ein interessantes Ferienprojekt. Viele unserer Kinder kommen aus anderen Ländern und wissen, wie es sich anfühlt, wenn die Umgebung, die Kultur und die Sprache fremd sind.
Gemeinsam wollen wir die Stadt Greifswald aus Sicht der Kinder erkunden, für sie bedeutende Plätze fotografieren und künstlerisch umsetzen. Die Kinder geben Antworten auf Fragen: Wo kann ich Freunde treffen? Wo ist mein Lieblingsplatz? Wo hört mir jemand zu? Wo kann ich Sport treiben? Wo gibt es das beste Eis oder die besten Pommes? Aber auch – welche Sehenswürdigkeiten von Greifswald sollte ich kennen? Oder- Wie komme ich mit dem Bus in die Stadt? Bei unseren Erkundungsfahrten unterstützen uns die Stadtwerke mit zahlreichen Fahrkarten.
In den ersten Tagen bastelten die Kinder ein Notizbuch für die Sammlung wichtiger Ideen, zogen mit ihren Begleitern gemeinsam los, um die nähere Umgebung zu erkunden, zeigten ihre Lieblingsspielplätze und übten sich im Umgang mit dem Fotoapparat. Nach den Ferien wird das Projekt in den Kunstwerkstätten einmal wöchentlich fortgesetzt. Die Kinder können durch die kunstpädagogische Begleitung von Saskia Schniete vielfältige künstlerische Techniken kennenlernen und ihre kreativen Ideen umsetzen. Bei der Gestaltung des Layouts bekommen wir Hilfe durch eine Schülerin der Grafik-Designschule.
Mit einem Präsentationsfest zum Ende des Schuljahres werden wir das Willkommensbuch vorstellen. Alle Kinder aus anderen Ländern, die neu nach Greifswald kommen, erhalten dieses Buch und werden in Begleitung eines Paten bei der Erkundung der Stadt unterstützt. So entstehen intensive Beziehungen zwischen einheimischen Bürgerinnen und Bürgern sowie denen, die in Greifswald eine neue Heimat finden möchten. Vorurteile können abgebaut und freundschaftliche Beziehungen aufgebaut werden. Die Kinder lernen gegenseitiges Verständnis für die unterschiedlichen Kulturen und Traditionen und erleben aktive Integration.
Schirmherr dieses Projektes ist unser Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder.

Bild 110 - Kopie_640x480 ??????????????????????????????? IMG_3662 - Kopie_640x480 IMG_3848 - Kopie_640x480             Wie ihr seht, hatten wir in den ersten Tagen viel Spaß! Ich danke allen Kindern und Mitwirkenden, die mit vielen Ideen das Projekt begonnen haben.Schulsozialarbeiterin Anke Wiemer

17. Dezember 2015

Weihnachtsgrüße

Fichten, Lametta, Kugeln und Lichter,

Bratäpfelduft und frohe Gesichter,

Freude am Schenken-das Herz wird so weit

Wir wünschen allen:

eine fröhliche Weihnachtszeit!

Volksgut

Wir wünschen allen Eltern und Großeltern sowie all unseren Unterstützern ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familien sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2016. Für die gute Zusammenarbeit sowie das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns. Mit freundlichen Grüßen, das Kollegium der GS Greif

Weihnachtsbasar

??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? IMG_1648 ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? IMG_1657 ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Der traditionelle Weihnachtsbasar war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Am Nachmittag des 7. Dezembers lud unsere Schule zum gemütlichen Beisammensein in der Vorweihnachtszeit ein. So waren nicht nur unsere Schüler dabei, sondern auch viele Eltern, Großeltern und ehemalige Schüler. Zahlreiche kleine Verkaufsstände lockten mit Selbstgebasteltem und leckeren Plätzchen, aber auch mit Büchern und Spielzeugen, die unsere Schüler nicht mehr benötigten und deshalb zum Verkauf anboten. Unsere Gäste konnten sich aber auch beim Backen von Plätzchen in der Kinderküche sowie beim kreativen Gestalten in vielen Räumen selbst betätigen. Es konnte ein Wunschzettel gestaltet und Weihnachtsgeschichten gehört werden. Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt: Im Elterncafe` in der Aula gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen und auf dem Schulhof roch es nach Gegrilltem… Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern recht herzlich!!! 

13. November 2015

Das Innere des Theaters

Die Klasse 3c ist am 11.11. ins Theater Greifswald gewandert und hat es sich von hinten angeschaut. Wir waren auf dem Dachboden. Dort lagen hunderte von Schuhen. Einige waren 100 Jahre alt! Wir konnten uns ansehen, wie Perücken gemacht werden und wo die vielen Kostüme hergestellt werden.

Das Theater wird in diesem Jahr 100 Jahre alt.

Wir haben sogar bei der Probe vom Weihnachtsmärchen “Rotkäppchen” zugesehen und sind schon gespannt, wenn wir es uns im Dezember mit der Schule anschauen können.

Dieser Wandertag war für uns alle sehr interessant.

Sahra und Jonathan         Klasse 3c???????????????????????????????

???????????????????????????????

29. September 2015

Einladung zum Herbstfest

Am 8. Oktober feiern wir von 15 bis 17 Uhr in der GS Greif unser alljährliches Herbstfest.

Wir freuen uns auf Basteleien, Knobeleien, Kürbissuppe, Bratwurst. Auch die Hundestaffel und die Feuerwehr werden uns wieder besuchen. Wer Lust hat, probiert die Hüpfburg aus oder spielt Fußball..

Herzlich willkommen!

01. Juli 2015

Papierbrücken bauen

Nina und Mia berichten euch aus ihrem Werkenunterricht:

Die Kinder der Klasse 3c bastelten viele verschiedene Brücken. Aber die mussten auch etwas aushalten! Wir brauchten mehrere Stunden  –  aber es hat sich gelohnt! Als wir fertig waren, bastelten wir noch kleine Tiere, Menschen, A utos und Pflanzen dazu. Alle Brücken sind wunderschön!

DSCI0161 DSCI0160 DSCI0159 DSCI0158 DSCI0157

13. April 2010

Schulsozialarbeit an der Grundschule “Greif”

Die Schulsozialarbeiterin Anke Wiemer ist seit Januar 2010 an der Grundschule “Greif” tätig. Sie ist vom Deutschen Kinderschutzbund KV Vorpommern-Greifswald e.V., einem freien Träger der Jugendhilfe, eingestellt.

Ziele der Schulsozialarbeit:

  • Aufbau eines Vertrauensverhältnisses, so dass die Arbeit als niedrigschwelliges Angebot sowohl von Schülern, Eltern und Lehrern wahrgenommen wird
  • Vorbeugung und Klärung von Konflikten
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit im Rahmen altersgerechter Möglichkeiten
  • Soziales Lernen

Zielgruppen:

Zielgruppe sind alle Schülerinnen und Schüler, im Vordergrund stehen jedoch Kinder, die der besonderen Unterstützung und Förderung bedürfen. Schulsozialpädagogik arbeitet sowohl präventiv als auch problemlösungsorientiert.

Die Einzelfall- und Gruppenarbeiten stehen vor dem Hintergrund aller am Lern- und Entwicklungsprozess beteiligten Personen und Einrichtungen, d.h. Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern, Erziehern, dem  Amt für Jugend und Soziales sowie anderen Institutionen im Sozialraum.

Aufgabenbereiche:

  • Einzelfallhilfe (z.B. Begleitung und Beratung einzelner Schüler, Elterngespräche, Vermittlung zwischen Schülern, Eltern und Lehrern, Vermittlung weiterführender Hilfen)
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit(soziales Lernen,kulturelle und sportliche Angebote während und nach dem Unterricht)
  • Netzwerkarbeit (Hort, Zusammenarbeit mit Behörden, Ämtern, Trägern der freien Jugendhilfe, Organisationen, Institutionen…….)

In den Präsenzzeiten wird von der Schulsozialarbeiterin Einzelfallhilfe angeboten. Es findet zum Beispiel Beratung bei persönlichen und schulischen Problemen jeglicher Art oder Unterstützung und Vermittlung bei der Bewältigung von Konflikten statt.

Bei der Einzelfallhilfe wird neben der betroffenen Person auch deren soziales Umfeld berücksichtigt, damit eine ganzheitliche Sichtweise des Problems und dessen Bewältigung gewährleistet werden kann.

Praxisbeispiele

  • Projekt “Klasse 2000″, bundesweites Grundschulprojekt zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung
  • Verhaltenstaining für Schulanfänger
  • Kochprojekt
  • Organisation von Bürgerpatenschaften, Lesepatenschaften, Hausaufgabenhilfen
  • Ausbildung der Streitschlichter

Die Schulsozialarbeiterin wird zu 50% aus Mitteln des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds finanziert!

08. Juli 2007

Willkommen auf unserer neuen Homepage!

Herzlich Willkommen.

Im Internet ist ein zunehmender Wandel zu beobachten. Webseiten werden von reinen Informationsseiten zur bedienbaren Programmen, alles unter der Überschrift “Web 2.0″.

Unsere Webseite passt sich der neuen Technologie an und präsentiert nun ihr neues Design.

Viel Spaß beim Entdecken der vielen neuen Funktionen wünscht

Das Kollegium der Grundschule “Greif”